Navigation

Über Google+ teilen!

Kirchen in der Nördlichen Fränkischen Schweiz

Von der kleinen Dorfkapelle bis hin zur imposanten Wallfahrtsbasilika. Finden Sie Orte der Ruhe und Einkehr!

Die Fränkische Schweiz ist nicht nur das Land der Burgen, Höhlen und Genüsse, sondern auch der Kirchen. Beinahe jedes kleine Dorf beherbergt eine Kirche oder Kapelle – interessante Zeugen imposanter Architektur und Religionsgeschichte.

Sehr bekannt und ein beliebtes Ziel für Pilger aus ganz Bayern und Deutschland ist natürlich die Pfarr- und Wallfahrtskirche Gößweinstein, die einst Balthasar Neumann erbaute.

Aber es gibt viele Kirchen, die ebenfalls einen Besuch wert sind. Im nördlichen Teil der Fränkischen Schweiz sind das z.B. die Wallfahrtskirche St. Salvator in Hollfeld, erbaut von Leonhard Dientzenhofer oder die Stadtpfarrkirche von Hollfeld - Maria Himmelfahrt, deren pächtige Ausstattung einst für das Dominikanerkloster in Bamberg geschaffen wurde.

Vor allem hier in der Nördlichen Fränkischen Schweiz, wo katholischer und evangelischer Glaube eng aufeinander treffen, erzählen die Kirchenbauten viele Geschichten.

Sie möchten an einem Gottesdienst teilnehmen oder mehr über die Kirchengemeinden erfahren?

Unser Top-Tipp für Sie: Auf den Kapellenwegen rund um Königsfeld können Sie zu insgesamt 18 Kirchen und Kapellen in der Umgebung wandern. Auf mehreren Rundwegvarianten von 3,5 bis etwa 17 Kilometern erhalten Sie einen Einblick in die Welt der katholischen Heiligenverehrung und in das ländliche Brauchtum.

Erkundigen Sie sich gleich hier über unsere Kirchenlandschaft und dazu passende Wanderwege!